Ungefähr 50 Teilnehmer hatte die Veranstaltung „Abgrenzen, Ausgrenzen, Einbeziehen? Vom Umgang mit Rechtspopulisten in Parlament und Kommune“ von der Böllstiftung Brandenburg in Kooperation mit dem Bündnis am 11.Januar in Schöneiche. Der Vortrag des Faschismusforschers Mathias Wörsching stieß auf großes Interesse und brachte vielen Zuhörern neue Informationen und Ansatzpunkte. Auch Bürgermeister a.D. Heinrich Jüttner konnte wie gewohnt zu dem Thema interessante Aspekte und einen klaren Standpunkt einbringen. Im Publikum gab es auch einige mutmaßliche AFD-Wähler, die sich ebenfalls zu Wort meldeten.

20180111_192253