AG Spracherwerb

Das Erlernen der deutschen Sprache ist für unsere neuen Mitbürger ein Schlüssel für eine gelungene Integration. Wie vieles andere ist auch der Bereich der Sprachkurse von Seiten der öffentlichen Hand noch nicht ausreichend organisiert. Die AG Spracherwerb im Schöneicher Bündnis für Demokratie und Toleranz übernimmt deshalb die Aufgabe, Flüchtlinge beim Erlernen der deutschen Sprache zu unterstützen. Ein Team von Laien-Deutschlehrern stellt sich dieser Herausforderung. Bislang sind es 15 Freiwillige (Stand Anfang Oktober 2015), die Beratung durch zwei Experten nutzen können. Am 12. Oktober konnte nach der Organisation weiterer Räume nunmehr für alle Neubürger ein Sprachkurs angeboten werden. Nach der kurzfristigen Bereitstellung von Notunterkünften und dem Eintreffen der ersten 20-köpfigen Gruppe hat in Schöneiche binnen 20 Tagen für jeden Flüchtling die Sprachausbildung begonnen. Jeder in Schöneiche angekommene Flüchtling hat ein Kursangebot mit 3 (künftig 4) Tagen in der Woche. Die Arbeitsgruppe der ehrenamtlichen Lehrkräfte freut sich auf weitere Unterstützer, die entsprechend unserer AG-Organisation in Teams zu zweit an dieser gleichermaßen außergewöhnlichen wie interessanten Aufgabe mitarbeiten wollen. Erfahrungsberichte und Tipps aus anderen Orten sind jederzeit willkommen. Wenn Sie also Zeit und Lust haben, das Ankommen der Flüchtlinge in unserer Gemeinde Schöneiche und in unserer Gesellschaft zu unterstützen und ihnen beim Erlernen der deutschen Sprache zu helfen, dann nehmen Sie bitte Kontakt zu uns auf. Die „AG Spracherwerb“ freut sich auf Sie!

spracherwerb@buendnis-schoeneiche.de

Fortbildung „Deutsch als Fremdsprache bzw. Zweitsprache“

Am 9.9.2016 trafen sich 13 ehrenamtliche Deutschlehrer zu einer Fortbildung im „Raufutterspeicher“ in Schöneiche bei Berlin.

Der Workshop wurde professionell von Frau Magda Wystub von faZIT Brandenburg geleitet.

Neben Wissensvermittlung standen Übungen und Plenumsgespräche zu Themen wie Lerntypen, Sozialformen, Unterrichtsphasen sowie Methoden  der Vermittlung der deutschen Sprache im Mittelpunkt der viereinhalbstündigen Weiterbildung. Außerdem erhielten wir viele Tipps zu Arbeitsmaterial und Literatur für unsere weitere Arbeit mit Geflüchteten.

Frau Grote von der Gemeindeverwaltung, die diese Veranstaltung nicht nur initiiert  sondern auch aktiv daran teilgenommen hat, sorgte für kalte und heiße Getränke, Gebäck und Obst, so dass wir nach den Pausen wieder gestärkt den Inhalten folgen konnten. Insgesamt eine gelungene Veranstaltung, wenn auch eine etwas kürzere, konzentrierte Variante für einen Teil der Anwesenden wünschenswert gewesen wäre.

Dr. Zoya Fiedler

P.S. Wenn im Oktober das „St. Konrad-Haus“ für neue Flüchtlinge geöffnet wird, werden wir sicher weitere Deutschkurse anbieten. Deshalb suchen wir für die AG Sprachvermittlung noch weitere ehrenamtliche Helfer. Bitte melden Sie sich unter spracherwerb@buendnis-schoeneiche.de